Unsere Website verwendet Cookies zur Bereitstellung des für Sie passenden Inhalts

Blackjack Anleitung

Blackjack ist noch vor Poker das weltweit beliebteste Kartenspiel in nahezu allen Casinos. Die Möglichkeit, dass der Spieler den Spielverlauf durch das Halten oder Ziehen neuer Karten aktiv beeinflussen kann, macht für viele Spieler wohl den besonderen Reiz dieses Kartenspiels aus.

Trotzdem bleibt es natürlich ein Glücksspiel, das immer mit einem Verlustrisiko behaftet ist. In diesem Artikel findest Du das notwendigste, um Spaß beim Blackjack zu haben und es mit ein wenig Glück auch ohne Verluste zu spielen.

Die Blackjack Spielregeln

Wirft man einen ersten Blick auf die Blackjack-Regeln, so erscheint das Spiel zunächst relativ simpel. Jeder Spieler erhält zu Beginn des Spiels zwei offene Karten und die Bank erhält eine offene Karte. Der Spieler versucht mit seinen Karten den Wert von 21 zu erreichen oder ihn der 21 möglichst dicht anzunähern. Er kann jeden beliebigen Wert der geringer als 22 ist halten, beispielsweise auch 13 oder 16, hat aber auch die Möglichkeit zu seinen zwei zu Beginn des Spiels erhaltenen Karten neue Karten hinzu zu ziehen.  Überschreitet er mit seinen Karten den Wert von 21, hat er das Spiel sofort verloren und sein Einsatz wird vom Tisch genommen.

Haben alle am Spiel beteiligten Spieler ihr Spiel gemacht, muss die Bank ihre Karten ziehen. Diese ist allerdings verpflichtet so oft eine neue Karte zu ziehen, bis der Wert der Karten mindestens 17 erreicht. Ist ein Wert zwischen 17 und 21 erreicht, darf die Bank keine weitere Karte ziehen und alle Spieler, deren Kartenwert über dem der Bank liegt haben das Spiel gewonnen. Ist der Kartenwert gleich mit dem der Bank, erhält der Spieler seinen Einsatz zurück. Übersteigt der Kartenwert der Bank die 21, gewinnen alle noch im Spiel befindlichen Einsätze.

Eine Ausnahme zur Auszahlung des Gewinns am Ende der Spielrunde ist bei der Kartenkombination gegeben, von der das Spiel seinen Namen hat, Blackjack. Als Blackjack wird die Kombination aus einem Ass (Wert = 11) und einer zweiten Karte mit dem Wert 10 (10, J, D K) bezeichnet. Erhält der Spieler mit seinen ersten beiden Karten ein Blackjack und die offene Karte der Bank ist kein Ass oder keine Karte mit dem Wert 10, erhält dieser Spieler seinen Gewinn sofort und seine Spielrunde ist beendet.

Blackjack Auszahlungsquoten

Push Auszahlung: 0:1 (Bank und Spieler halten gleichen Kartenwert, der Spieler erhält seinen Einsatz zurück)

Einfache Auszahlung: 1:1 (Kartenwert des Spielers übertrifft den der Bank oder die Bank überkauft)

Blackjack Auszahlung: 3:2 (Bank hält kein Blackjack)

Strategie des Spielers beim Blackjack

Wenn Du die obigen Blackjack Regeln gelesen hast kommst Du vielleicht zu dem Schluss, dass es für Dich als Spieler das Erreichen von 21 oder einer möglichst naheliegenden Zahl das Wichtigste ist. Das stimmt aber nur zum Teil. Es ist für Dich als Spieler mindestens genauso wichtig, dass Du die Möglichkeit erkennst, dass die Bank sich überkaufen könnte und diese im Idealfall dazu zu bringen. Da Du, im Gegensatz zur Bank, nicht verpflichtet bis mindestens 17 weitere Karten zu ziehen, kannst Du dies in einem gewissen Maß beeinflussen, wenn Du auf die offene Karte der Bank und die Wahrscheinlichkeit der weiteren Karten achtest. Wie Du hierbei am besten vorgehst, erfährst Du in unserem kommenden Blackjack Strategie-Artikel.

Bonus und Promotionen

10. Dezember 2018

Anzeige

Verantwortungsvolles Spielen: Auch wenn Du dich für Glücksspiel begeisterst, sollte es immer nur ein Hobby oder eine Freizeitbeschäftigung bleiben, bei der Du nie mit Geld spielen darfst, das Du nicht entbehren kannst. Solltest Du feststellen, dass bei Dir ein Drang zum Spielen von Glücksspielen besteht, könnte dies ein Anzeichen für eine mögliche Glücksspielsucht sein und Du solltest Dich professionell beraten lassen. Einen ersten Anlaufpunkt im Falle einer möglichen Glücksspielsucht findest Du hier.

gambleaware helpline logo white

© 2016 trendsandfun.com. All Rights Reserved. Designed By JoomLead